„Gemeinwohl in der Karriere“ – die werte- und kompetenzenbasierte Arbeits- und Personalvermittlung für Pioniere der Gemeinwohl-Ökonomie.

„Gemeinwohl in der Karriere“ – die werte- und kompetenzenbasierte Arbeits- und Personalvermittlung für Pioniere der Gemeinwohl-Ökonomie.

SINNerfüllte, auf unseren Gaben- und Kompetenzen beruhende Arbeit ist Grundlage für einen nachhaltigen Umgang mit unseren Ressourcen. Selbstwirksamkeit und Selbstverwirklichung bei einer Arbeit, die die Grundbedürfnisse von Menschen, Gesellschaft und Natur erfüllt, ist das wirksamste Mittel für nachhaltigen Konsum.

Nachweislich sinkt der Verbrauch von natürlichen Ressourcen mit zunehmender Selbstverwirklichung und Selbstwirksamkeit. In unserer Gesellschaft ist Konsum oftmals Ersatzbefriedigung für entgangene Erfüllung von Grundbedürfnissen (Wertschätzende Beziehungen, Kooperation, Solidarität, Teilhabe, Natur). Doch je mehr Zeit wir mit unerfüllter Arbeit verbringen, um Geld für die Ersatzbefriedigung durch materielle Güter zu verdienen, desto weniger Zeit bleibt uns, um unsere wahren Bedürfnisse zu befriedigen. Dies führt in einen Kreislauf des Ressourcenverbrauches, den es zu unterbrechen gilt.

Dafür wünsche ich mir…

…Kooperationspartner*innen und Kollegen, die „Gemeinwohl in der Karriere“ und die „ArbeitsSINN erlebBAR“ gemeinsam und bundesweit auf fundierte Füße stellen und Solidarische Ökonomie aus der Nische in Wirtschaft und in Gesellschaft tragen.

Mein persönlicher Antrieb zu mehr Nachhaltigkeit in meiner Stadt ist…

Mein Herz schlägt für die Gemeinwohl-Ökonomie. Damit diese mit Begeisterung angenommen und umgesetzt wird, muss sich auch unser Inneres, unser „bewusstes Sein“ ändern. Viele Menschen haben verlernt, ihre innere Stimme zu hören und ihr zu folgen, haben ihre Macht an andere abgeben und resigniert.

Mit der „ArbeitsSINN erlebBAR“ leiste ich meinen Beitrag zu Nachhaltigkeit und Bildung für nachhaltige Entwicklung. Ich unterstütze mit meinem ganzen Sein, mit meinen Gaben und Kompetenzen Menschen, ihre Berufung zu finden und zu leben.

Wie schon Herrmann Hesse gesagt hat: “Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.”

Grit Hallal

Bild Bert Herden: http://www.bertinberlin.de/sites/kontakt.php

Bild Bert Herden:
http://www.bertinberlin.de/sites/kontakt.php

 

 

 

Gemeinwohl-Bilanz des LernSINN erlebBAR e.V.

Mit Gründung des Vereines war uns bereits bewusst, dass wir unsere Gemeinwohl-Bilanz erstellen wollen und werden.

Und so verweisen wir bereits in unserem QM Handbuch von 01/2014 in den Qualitätszielen auf unsere Gemeinwohl-Matrix und unseren Gemeinwohl-Bericht, obwohl diese damals noch nicht auditiert und noch nicht ausgereift war.

Im Sommer 2014 stellten wir uns gemeinsam mit drei weiteren Unternehmen u.a. Fairmondo, der Sinnwerkstatt und einem Architekten dem Prozess der Peerevaluation. Es war als Startup eine Herausforderung, die wir trotzdem gemeistert haben.

Unsere Ergebnisse findet ihr hier:

Testat GWÖ-Peerevaluation LernSINN erlebBAR

Testat GWÖ-Peerevaluation LernSINN erlebBAR

GWÖ Bericht 2013-14 LernSINN erlebBAR e.V.

55 Beratungen “Gemeinwohl in der Karriere”

Seit dem 01.01.2015 haben im Studio 4 des LernSINN erlebBAR e.V. 55 Menschen unsere kostenlose und unverbindliche Beratung “Gemeinwohl in der Karriere” in Anspruch genommen.

Das entspricht ca. 110 Beratungsstunden, welche die Aktiven des LernSINN erlebBAR e.V. kostenlos erbringen.

Inhalte der Beratungsgesuche waren zumeist Fragen zur eigenen persönlichen Entwicklung. Menschen, welche seit kurzem oder länger arbeitsuchend sind und sich eine ressourcevolle Änderung in ihrem Arbeitsleben wünschen, erhielten im Gespräch Lösungswege zur eigenen Veränderung aufgezeigt.

Jedoch auch Gründer*innen und Unternehmer*innen finden zunehmend den Weg zu unserem kostenlosen Beratungstag.

 

Zutaten zu Gemeinwohl in der Karriere4_150117_ghut_Page_31

ArbeitsSINN ist erlebBAR!

Unsere Beratungstag “Gemeinwohl in der Karriere finden derzeit wie folgt statt:

Berlin:

dienstags von 17-19 Uhr im Studio 4 Knobelsdorffstr. 33 in 14059 Berlin

 

Gemeinwohl in der Karriere – das etwas andere Potentialmanagement

Vortrag auf der Fachtagung der Märkischen Bildungsmesse am 18.02.2015 in Potsdam

Gemeinwohl in der Karriere – das etwas andere Potentialmanagement.

Referentinnen:

Grit Hallal LernSINN erlebBAR e.V. /Urte Töpfer Gemeinwohl Ökonomie Berlin-Brandenburg e.V.

Mitarbeiter_innen und Unternehmer_innen verwirklichen in und durch tägliche Arbeit die betriebliche Unternehmensvision. Damit das reibungslos und leicht funktioniert, ist es sinnvoll einige  Eckpfeiler des betrieblichen Potentialmanagement zu beachten.

Im Workshop stellen wir Ihnen Stützpfeiler der betrieblichen Personalentwicklung vor und zeigen, Ihnen was Sie wie tun können,  um eine sinnvolle Statik in Ihrem Unternehmenshaus zu bewahren und zu pflegen.

Sie suchen Lösungen für

-Auswahlverfahren und Bewerbungen,

-Gesundheitsmanagement und

-Weiterbildung,

-Mitarbeiterbindung und -Entwicklung,

dann lassen Sie sich im Vortrag inspirieren. Vortrag und Workshop wenden sich sowohl an Mitarbeiter_innen als auch Unternehmer_innen, Personaler in Ihrem Unternehmen.

Vortrag und Workshop finden von ca. 17-18 Uhr statt.

Anmeldung über webmaster@lernsinn.com wir senden Ihnen Ihre kostenlosen Eintrittskarten zu.

Den LernSINN erlebBAR e.V. finden Sie auch auf der Bildungsmesse am Stand S43  von 10:00 bis 18:00 Uhr

Weitere Informationen zur Messe, Anfahrt und zur Akademie finden Sie hier:

http://www.bildung-messe.de/startseite/die-neue-märkische-bildungsmesse/

Der LernSINN erlebBAR e.V. ist ein Pionierunternehmen der Gemeinwohl-Ökonomie und bietet seit April 2014 berufliche Orientierung für Schüler*innen (in der LernSINN erlebBAR) sowie für Menschen nach der Schule (in der ArbeitsSINN erlebBAR) mit den Werten der Gemeinwohl-Ökonomie an.

- Projekte in Potsdam:  Stadt AG IT -gefördert von der Stiftung Fachkräfte für Brandenburg der IHK Potsdam.

- Gemeinwohl in der Gründung – Gründungsberatungen

- Gemeinwohl im ArbeitsSINN – Intensivseminar und Einzelcoaching

- Ausbildung zur/m ArbeitsSINN Caoch_in

- Gemeinwohl im Unternehmen – betriebliches Potentialmanagement

Mit herzlichen Grüßen
Grit Hallal
Kennen Sie den LernSINN erlebBAR? Nehmen Sie sich kurz Zeit & hören Sie rein:

Herzstück des LernSINN erlebBAR e.V. ist LebensSINN

HerzStück

unseres Vereines LernSINN erlebBAR e.V. ist das Bedürfnis des Menschen nach Selbstverwirklichung, Selbstwirksamkeit und innerem Wachstum -Lernen – als soziales Grundbedürfnis.

Dieses Bedürfnis wird in unserem Leben oftmals in und während der Arbeit realisiert. Deshalb ist eine wertschätzende Teilhabe am Arbeitsleben ein zentrales Thema in unserer Arbeit und des Vereinszweckes.

Für uns ist Arbeit gelebtes Beziehungsmanagement: Beziehung zu sich selbst, zum Arbeitsinhalt, zum Sinn der Arbeit, zum Unternehmenszweck, zu Menschen – Kolleg_innen, Mitarbeiter_innen, Unternehmer_innen, Kunden und zur Umwelt – Gesellschaft und natürliche Umwelt.

Dies erfahren und leben wir in ANGEBOTEN des LernSINN erlebBAR e.V.:

Gemeinwohl in der Karriere – kostenlose Arbeits- und Personalvermittlung für Pioniere der Gemeinwohl Ökonomie:

Wir stellen Beziehungen zwischen Menschen – Schüler_innen – Student_innen – ArbeitsSINNsuchenden und Unternehmen her, um das Bedürfnis nach Selbstverwirklichung durch gemeinsames ziel- und lösungsorientiertes SCHAFFEN zu realisieren.

Die LernSINN erlebBAR®: Wir begleiten Schüler_innen darin, gute Beziehung zu sich, zu Lerninhalten durch Begeisterung für Arbeitsinhalte und sinnvolles gemeinsames TUN in Unternehmen zu erfahren und zu gestalten.

Die ArbeitsSINN erlebBAR®: Wir unterstützen ArbeitsSINNsuchende/Gründer_innen wertschätzende Beziehungen zu sich, zu Arbeitsinhalten durch Selbstverwirklichung und in und bei der Arbeit in Unternehmen zu erfahren und zu gestalten.

Daher ist die zentrale Frage im Beziehungsmanagement – Arbeitsleben die SINNfrage -

ArbeitsSINN ist auch LebensSINN

 

 

Fristen für die Beantragung der Förderung von Innovationasssistenten und Brandenburg Stipendium

“Da die Förderung der Lohnkosten für Innovationsassistenten und Innovationsassistentinnen mindestens 12 Monate betragen muss, aber nur bis zum 31.03.2015 möglich ist, können Anträge nach der aktuellen Richtlinie nur noch bis spätestens 28.02.2014 gestellt werden (inklusive 4 Wochen Antragsfrist vor Maßnahmebeginn).
Wer im Rahmen des Brandenburg-Stipendiums Werkstudierende für bis zu 12 Monate fördern lassen möchte, muss ebenfalls bis spätestens 28.02.2014 den Antrag im LASA-Portal gestellt haben.” Quelle LASA GMBH

weitere Informationen dazu am 22.11.2013 im Beratungstag zu Gemeinwohl in der Karriere/ Gründung / Unternehmen von 11-17 Uhr in der Thinkfarm Oranienstraße, 10999 Berlin von 11-17 Uhr um Terminverienbarung wird erbeten: http://doodle.com/zeit_zum_leben

 

Begeisterung ist der Antrieb des Menschen

Die moderne Hirnforschung hat zwischenzeitlich nachgewiesen: Motivation und nachhaltiges, lebenslanges Lernen wird durch BEGEISTERUNG verursacht und überhaupt MÖGLICH.

Begeisterung seit frühester Kindheit schafft Verbindung, in unseren Hirnstrukturen, in unseren menschlichen Beziehungen und zu den Dingen und Prozessen in unserem täglichen Tun, Arbeit genannt – Selbstverwirklichung -.

Begeisterung schafft also Datenautobahnen in unserer Hardware, welche zu regelmäßig zu Innovation und Freude, Spaß am Leben und der Arbeit führen. Biochemische Prozesse in unserem Körper führen dazu, dass dieser Prozess, wenn er seit frühester Kindheit kontinuierlich unterstützt wird, zu lebensfrohen, lösungsorientierten, selbstbewussten und eigenverantwortlichen Menschen führt.

Menschen von einer Art, die sich ein Unternehmen wünscht.